Banner
Felix Schreiner Landtag
Banner

Felix Schreiner besucht Bucher-Hydraulics

22.08.2015

Der CDU-Landtagsabgeordnete besichtigt den Traditionsbetrieb im Klettgau

- von Heidrun Glaser (Südkurier) (22.08.2015) -

Mit einem Besuch bei der Firma Bucher-Hydraulics in Grießen unterstrich der Landtagsabgeordnete Felix Schreiner (CDU) aus Lauchringen sein Interesse an den Bedürfnissen der Industrieunternehmen in der Region. Bucher-Hydraulics ist ein Traditionsbetrieb, welcher seit 1923 im östlichen Landkreis zu einem der wichtigsten Arbeitgeber zählt. Zahlreiche Beschäftigte kommen direkt aus der Region und identifizieren sich teilweise über Generationen mit dem Industrieunternehmen.

„Besonders beeindruckt hat mich die Vielzahl der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die in ganz unterschiedlichen Bereichen der Produktion ihren Dienst tun und sich dabei unglaublich mit ihrer Bucher identifizieren“, sagte Schreiner nach seinem Rundgang durch die Produktionshallen. Mit einem Investitionsvolumen von rund 3,5 Millionen Euro hat Bucher Hydraulics 2015 besonders den Standort Grießen modernisiert und erweitert. Im September beginnt der Neubau der Kantine, die den rund 460 Angestellten täglich ein Mittagessen zubereitet.

Auch als Ausbildungsbetrieb hat Bucher einen wichtigen Stellenwert in der Region. Es gibt die klassische handwerkliche Ausbildung in den Bereichen Zerspanungs- und Werkzeugmechanik, Maschinen- und Anlagenführung, technisches Produktdesign, Logistik sowie die zu Industriekaufleuten. Das Unternehmen bietet außerdem duale Studienplätze der Betriebswirtschaft, der Wirtschaftsinformatik und des Maschinenbaus an. Alle innerhalb der Firma Bucher ausgebildeten Facharbeiter wurden bis dato vom Unternehmen übernommen. Dennoch wird derzeit weiteres Fachpersonal gesucht.

Als wichtigstes Anliegen an die Landespolitik formulierte der Geschäftsführer Uwe Konmüller die Notwendigkeit der direkten Anbindung an die Autobahn. Das sei für den Infrastrukturausbau der Region ebenso unerlässlich wie der zügige Ausbau der Breitbandverkabelung. Die Schwerpunkte der Herstellung am Standort Grießen liegen in der hydraulischen Systemlösung für Maschinen im landwirtschaftlichen Einsatz sowie in der Kommunaltechnik. Außerdem entwickelt und baut Bucher-Hydraulics in Klettgau auch Motoren, Pumpen, Ventile, Steuerblöcke sowie elektronische Bauteile.

Die derzeitige Unternehmenssituation wurde seitens der Firmenleitung in Grießen beim Politikerbesuch als stabil und zufriedenstellend bezeichnet. Im Allgemeinen sei jedoch zu erkennen, dass sich innerhalb Europas ein deutlicher Abschwung der Landtechnik bemerkbar mache, das Segment Fördertechnik entwickle sich jedoch erfreulich. Auch die rege Nachfrage nach hydraulischen Systemen und Komponenten in Nordamerika setze sich kontinuierlich fort.

Mit einer Gewinnmarge von 12,2 Prozent lag die Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2015 trotz währungsbedingter Herausforderung der Schweizer Werke deutlich über dem Niveau der Vorjahresperiode. „Dennoch rechnet Bucher-Hydraulics im zweiten Halbjahr mit einem ansprechenden, aber leicht abgeschwächten Geschäftsgang als zu Jahresbeginn“, erklärte der Geschäftsführer.

Die Mitarbeiter Christian Schumpp (links) und Yumisleidy Cepedes sowie Ismail Özay (rechts) erklärten Bürgermeister Volker Jungmann und dem CDU-Landtagsabgeordneten Felix Schreiner (hinten von links) ihren Arbeitsplatz bei Bucher-Hydraulics in Klettgau-Grießen. Geschäftsführer Uwe Konmüller (Vierter von links) führte den Besuch durch die Produktionshallen | Bild: Heidrun Glaser
Die Mitarbeiter Christian Schumpp (links) und Yumisleidy Cepedes sowie Ismail Özay (rechts) erklärten Bürgermeister Volker Jungmann und dem CDU-Landtagsabgeordneten Felix Schreiner (hinten von links) ihren Arbeitsplatz bei Bucher-Hydraulics in Klettgau-Grießen. Geschäftsführer Uwe Konmüller (Vierter von links) führte den Besuch durch die Produktionshallen | Bild: Heidrun Glaser

Home | Links | Impressum | Sitemap
© Felix Schreiner MdB 2017