Banner
Felix Schreiner Landtag
Banner

Felix Schreiner zu Tourismusgesprächen in Hinterzarten

04.04.2018

Felix Schreiner im Gespräch mit Vertretern aus dem Tourismusbereich. Gewinnung von Arbeitskräften und digitale Infrastruktur als zentrale Herausforderungen.

Im Skimuseum Hinterzarten kamen Thorsten Rudolph, Geschäftsführer der Hochschwarzwald Tourismus GmbH, Martin Dünnebacke, stellvertretender Vorsitzender DEHOGA Hochschwarzwald, und Bürgermeister Michael Tatsch mit Bundestagsabgeordneten Felix Schreiner zu einem Austausch zum Tourismus in der Region zusammen. „Gerade im Hochschwarzwald ist der Tourismus ein bedeutender Wirtschaftszweig. Ziel muss es sein, das touristische Angebot nachhaltig weiterzuentwickeln. Dazu braucht es ein Miteinander von Wirtschaft und Politik“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Felix Schreiner. Er informierte sich im Rahmen des Gesprächs über die derzeitige Situation und die Herausforderungen in der Tourismusregion. Seit seiner Wahl in den Deutschen Bundestag hat sich der neugewählte CDU-Abgeordnete in den Bereichen der Verkehrspolitik und im Tourismusausschuss eingebracht. Diese Aufgabenfelder werden Schwerpunktthemen für den 31-Jährigen Abgeordneten sein. 

Bürgermeister Michael Tatsch und Thorsten Rudolph betonten, dass die vielen TV-Direktübertragungen der Wintersport-Weltcups in den vergangenen Jahren die Bekanntheit des Hochschwarzwalds als Ferien- und Wintersportziel deutlich erhöht hätten. Es gelte jedoch, die Tourismusangebote weiterzuentwickeln. Davon profitierten auch die Einwohner der Region.

Um den Wirtschaftszweig weiter zu stärken, müsse aber auch in die Infrastruktur investiert werden. „Insbesondere die digitale Infrastruktur steht mit ganz oben auf der Liste. Den Ausbau des schnellen Internets sowie die Entwicklung gezielter digitaler Angebote für Touristen und Einheimische müssen wir voranbringen“, so CDU-Bundestagsabgeordneter Felix Schreiner. Zudem bekräftigte Martin Dünnebacke aus Sicht des Gastgewerbes, dass Verbesserungen bei den weiteren Rahmenbedingungen wie Ausbau der Kinderbetreuung und bezahlbarer Wohnraum zur Gewinnung von Arbeitskräften dringend notwendig seien. 

Über den überraschenden Besuch von Georg Thoma im Skimuseum hat sich Felix Schreiner besonders gefreut. „Auch fast 60 Jahre nach seinem Olympiasieg in der Nordischen Kombination ist Georg Thoma ein Botschafter für den Hochschwarzwald, der weltweites Ansehen genießt“, so CDU-Abgeordneter Felix Schreiner.

Bild 1 (v.l.): Thorsten Rudolph, Michael Tatsch, Martin Dünnebacke, Felix Schreiner.
Bild 1 (v.l.): Thorsten Rudolph, Michael Tatsch, Martin Dünnebacke, Felix Schreiner.
Bild 2 (v.l.): Georg Thoma, Felix Schreiner.
Bild 2 (v.l.): Georg Thoma, Felix Schreiner.
 

Home | Links | Impressum | Sitemap
© Felix Schreiner MdB 2017