Banner
Felix Schreiner Landtag
Banner

A98-Planung für Tiengen - Hauenstein: Ziel muss eine Vorzugsvariante sein

10.10.2019

Felix Schreiner formuliert seine Erwartungen an das Beteiligungsverfahren zur A98: Am Ende soll eine Vorzugsvariante für die Trasse Tiengen bis Hauenstein stehen.

Der Bundestagsabgeordnete Felix Schreiner (CDU) nimmt den Auftakt des Beteiligungsverfahrens zum Fortbau der A98 von Hauenstein bis Tiengen-West (A98.8/9) zum Anlass, um seine Erwartungen zu formulieren: „Ich erwarte von dem nun beginnenden Verfahren, dass wir als Region eine Vorzugsvariante erarbeiten, die wir anschließend in Berlin und Stuttgart vertreten können“, betont der Abgeordnete. Hintergrund der Äußerung des CDU-Abgeordneten ist die Auftakt-veranstaltung zum Beteiligungsverfahren „A98 im Dialog“. Diese findet auf Einladung der Deutsche Einheit und Fernstraßenplanungs- und -bau (DEGES) GmbH am Donnerstag, 10. Oktober 2019 in der Stadthalle Waldshut statt.

Der Abgeordnete sieht nun vor allem die Hochrheinregion in der Verantwortung: „Ich will das nochmals in aller Deutlichkeit sagen: Das Geld ist vorhanden, die A98 mit höchster Planungspriorität ein-gestuft. Es braucht nun aus der Region ein klares Signal, dass sie die Autobahn endlich realisiert sehen möchte“, so Felix Schreiner.

Der CDU-Abgeordnete betont dabei die Rolle der Planungsgesellschaft DEGES. „Mit der Übernahme durch die DEGES im Frühjahr 2018 ist es uns gelungen, den Planungsprozess wieder ins Rollen zu bringen“, sagt Felix Schreiner. Noch als Landtagsabgeordneter hatte sich Felix Schreiner für die Übergabe der weiteren Planungsarbeit an die DEGES stark gemacht. Anfang 2018 kam es schließlich zur Übergabe.

Das Land Baden-Württemberg nehme viel Geld in die Hand, um den Planungsfortgang der A98 zu ermöglichen, so Felix Schreiner. Bund und Land hätten ihr Interesse an einer durchgängigen Autobahn am Hochrhein bekräftigt. „Nun müssen wir als Region die Chance nutzen, um uns mit allen Beteiligten auf eine Vorzugsvariante zu einigen, die dann zur Planfeststellung geführt werden kann“, so Felix Schreiner.


Home | Links | Impressum | Sitemap
© Felix Schreiner MdB 2017